Demos immersiver Medien-Produktionen

3D Audio / Video vom Forschungslabor zur Praxis

Produktionen, Methoden und Tools

Inhalt:

Dipl.Ing. Ralph Kessler gibt einen kurzen Überblick über seine letzten 3D Produktionen. Anhand von Beispielen aus dem Bereich (immersiver) Live Beschallung einer großen Orchestergala und Recording für LiveTV und BluRay wird kurz auf Verfahren und verwendete Tools eingegangen. Hör-Beispiele einer noch unveröffentlichten Planetariumsshow (3D Audio wird dort mehr und mehr zum Standard) und der Upmix des Original (Mono-)Films der BluesBrothers für eine neue erweiterte BluRay Fassung können ebfls. vorgeführt werden.

Neue Erkenntnisse aus der eigenen Forschung im Bereich der Virtuellen Akustik werden mit der Praxis abgeglichen und den Teilnehmern praxisnah vorgestellt. Insbesondere auf Tücken, Chancen und Risiken bzgl. der „Konvertierbarkeit“ von 3D Formaten wird eingegangen und kann mit den Teilnehmern diskutiert werden.

Im 2ten Teil der DEMO werden aktuelle 3D Videoproduktionen für Internetformate vorgestellt. Ein Experte der Video Produktionsfirma wird anwesend sein und auf Erfahrungen mit der neuen Technik eingehen.

Vita:

Schon während des Studiums der Elektrotechnik Ende der 70er Jahre an der Universität Saarbrücken arbeitete Ralph Kessler in Tonstudios und gründete eine Firma für Licht- und Tonanlagenverleih. Nach dem Studium ging es 1985 nach München wo er u.a. Algorithmen und Presets für hochwertige digitale Studio-Effektgeräte schrieb. 1989 gründete er ein eigenes Ingenieurbüro PINGUIN, das als OEM Lieferant für Hard- und Softwaredienstleistungen im Bereich R&D für renommierte Markenhersteller aus der ProAudio-Welt auftrat. Ab 1991 übernahm er von Hamburg aus einige Großprojekte in der Geräteentwicklung und produzierte auch eine eigene, Software-basierte Audio Metering Produktlinie. Einer seiner Forschungsschwerpunkte ist die mehrkanalige Schallfeldanalyse und -simulation.
Durch die Partnerschaft mit Hamburger Ton- und Medienstudios wurden auch parallel stets größere Medienprojekte als technischer Leiter umgesetzt. Seit 16 Jahren betreut er das armenische KOHAR Symphonieorchester und Chor beim Thema Ton und Medien Live bei weltweiten Konzertreihen als auch die Studiopostpro für DVDs und BDs - die jüngste hat alle immersiven Audioformate. In diesem Bereich hat er auch ein Patent auf ein Upmixverfahren, das im Kino und Auto bereits kommerzielle Verwendung findet. (Auro3D / Porsche).